Was ist Darmkrebs ?

Beschreibung

Dickdarmkrebs ist ein Sammelbegriff für Krebs, der meist im Dickdarm (Kolon) oder im Mastdarm (Rektum) auftritt. In der Fachsprache werden beide Krebsarten "kolorektales Karzinom" genannt. Der Darmkrebs ist bei Männern die dritthäufigste, bei Frauen die zweithäufigste Krebsart.

Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, aber auch Tabak- und Alkoholkonsum können dafür verantwortlich sein, dass die Zellen der Darmschleimhaut sich manchmal unkontrolliert vermehren und zu einem Krebs heranwachsen. Bei einem Teil der Darmkrebserkrankungen können auch genetische Veränderungen nicht ausgeschlossen werden.

Durch eine Früherkennung (Screening) kann der Darmkrebs nahezu komplett verhindert bzw. in vielen Fällen geheilt werden.

 

Wir sind für Sie da

Wichtig ist uns insbesondere das individuelle Beratungs- und Aufklärungsgespräch. Wir nehmen uns Zeit dafür, Ihnen zu erklären, was die unangenehme und oft überraschende Diagnose für Sie bedeutet, und wie die Krankheit behandelt werden kann. Sie werden dabei immer von den gleichen Vertrauenspersonen betreut. Eine Ihrer wichtigsten Bezugspersonen ist die Tumorspezialistin, welche Sie kompetent und professionell begleitet. Die verschiedenen involvierten Fachpersonen aus Gastroenterologie, Onkologie, Viszeralchirurgie, Strahlentherapie, Anästhesie, Stoma- und Wundpflege arbeiten dabei eng zusammen.

Wichtige Entscheide werden im Konsens an gemeinsamen Sitzungen wie z.B. am Tumor-Board gefällt.