Was ist Leberzellkrebs (Hepatozelluläres Karzinom) ?

Lebertumor (Leberkarzinom)

Beschreibung

Leberzellkrebs ist schweizweit ein zunehmendes Problem und ist fast immer assoziiert mit chronischen Veränderungen / chronischer Schädigung der Leber (Leberzirrhose) auf Grund einer Virusinfektion (Hepatitis B oder C), einer Leberverfettung, Alkoholüberkonsum oder einer Eisenüberladung. Häufig wird Leberzellkrebs erst spät entdeckt, da der Tumor lange ohne Beschwerden bleibt. Bei Patienten mit Leberzirrhose sind deswegen engmaschige Kontrollen (meistens mittels Ultraschalluntersuchung der Leber) wichtig, um allfällige Veränderungen der Leber früh zu entdecken und zu behandeln. 

Wir sind für Sie da

 

Wichtig ist uns insbesondere das individuelle Beratungs- und Aufklärungsgespräch. Wir nehmen uns Zeit dafür, Ihnen zu erklären, was die unangenehme und oft überraschende Diagnose für Sie bedeutet, und wie die Krankheit behandelt werden kann. Sie werden dabei immer von den gleichen Vertrauenspersonen betreut. Eine Ihrer wichtigsten Bezugspersonen ist die Tumorspezialistin, welche Sie kompetent und professionell begleitet. Die verschiedenen involvierten Fachpersonen aus Hepatologie, Onkologie, Viszeralchirurgie, Strahlentherapie, und Anästhesie, arbeiten dabei eng zusammen.

Wichtige Entscheide werden im Konsens an gemeinsamen Sitzungen wie z.B. am Tumor-Board gefällt.